Tablet Apps werden erwachsen

Tabletvergleich.at 15. September 2012 2

Für Tablets gibt es unzählige Apps. Obwohl ein Großteil davon Spiele und mehr oder weniger praktische Gadgets sind, dringen auch andere Sparten immer weiter im App Markt vor.

Apps gab es vor den Tablets bereits auf Smartphones. Da diese durch die Größe des Bildschirms eingeschränkt waren und von den Handy-Generationen davor noch als reines Telefon angesehen wurden, reduzierte sich der Umfang der Apps meist auf wenige Themen. Diese waren hauptsächlich Spiele, blinkende Bilder und Apps die einfache Töne von sich gaben.

Langsam erkannten aber auch andere Dienstleistungssparten die Möglichkeit der Apps. Vor allem durch Tablets ergaben sich aufgrund der Größe vollkommen neue Wege und Möglichkeiten. Deswegen bieten mittlerweile auch viele Online-Portale eigene Apps an, obwohl man ja auch ganz einfach auf die Seite gehen könnte. Allerdings hat eine Apps, dieses gewisse gesuchte etwas, durch dass man hervorsticht. Dadurch werden die Apps erwachsen und es bilden sich Sparten abseits der  80 Cent Spiele.

So landen auch teurere Themen bei den kleinen Anwendungen. Angefangen durch hochpreisige Navigationssysteme, entdecken auch Sicherheitssoftware Hersteller diesen rasant wachsenden Markt. Aber auch Themen wie Finanzen stoßen immer weiter auf dem App-Markt vor. So gibt es Seiten wie http://www.tagesgeldrechner.net/ bereits seit langem. Hier fehlt jedoch auf mobilen Geräten oft die Kundschaft, da die meisten Benutzer für Transaktionen und Verträge lieber auf ihre Standgeräte zurückgreifen. Um hier nicht leer auszugehen wurde eine Tagesgeld-App entwickelt. Dadurch ist es möglich auch abseits der Seite auf diese Dienste zuzugreifen. Die App steht diesen Seiten in nichts nach, findet jedoch auf Tablets eher Anklang als eine Seite gleichen Umfangs.

Denn ein Tablet mit meistens doch noch als Multimedia Station und Spielzeug angesehen. Außerdem sehen viele das Thema „Sicherheit“ als wichtigen Knackpunkt, denn die wenigsten Tablet Besitzer greifen auf extra Apps wie Virenscanner zurück, zumal die Informationen zu diesem Thema noch recht spärlich sind. So wundert es nicht, dass zur Zeit nur wenig im Internet über Tablets eingekauft wird, wirken sie doch unsicher. Apps hingegen schaffen eine eigene abgeschlossene Art des Vertrauens, dadurch dringen sie weiter in erste Bereiche vor.

2 Comments »

  1. Befö 24. September 2012 at 13:37 - Reply

    Weil die Menschen langsam von Smartphones zu Tablets umsteigen, oder wie? Ich kann mich an Zeiten erinnern, da konnten Handys gar nicht klein genug sein.

    • Tabletvergleich.at 24. September 2012 at 14:13 - Reply

      Ich denke, dass eher von Laptops als Smartphones auf Tablet PCs umgestiegen wird. Bei der Größe kann ich nur zustimmen, ein seltsamer Trend 😉
      Mit dem Artikel ist gemeint, dass Tablets in den anfängen fast nur zum Spielen verwendet wurden, mittlerweile aber auch Platz in Unternehmen und als Arbeitsgeräte finden. Was vor allem neuen Apps liegt und den Möglichkeiten die diese bieten. Die insbesondere Schwächen von Tablets (Tastatur, etc.) ausgleichen.

Leave A Response »

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen