Odys Loox – Test

Tabletvergleich.at 27. März 2012 0

odys looxDas Odys Loox ist trotz schmächtiger Hardware und eingeschränkten Möglichkeiten dennoch ein Verkaufsschlager. Doch woher kommt das? Ganz einfach, es bietet ein unschlagbares Preis- / Leistungsverhältnis. Denn das Odys Loox kostet ist schon für ca. 100€ zu haben.

  • Höhe: 170 mm
  • Breite: 134 mm
  • Tiefe: 13 mm
  • Gewicht: 335 Gramm

Display:

  • Größe: 7 Zoll (17,8 cm)
  • Auflösung 800 x 600 Pixel
  • 4:3 Seitenverhältnis
  • TFT Farbbildschirm
  • LED Hintergrundbeleuchtung
  • resistiver Touchscreen

Speicherkapazität:

  • 4 GB

Prozessor:

  • 1,2 GHz Cortex A8

 

Arbeitsspeicher:

  • 512 MB DDR 3

Batterie:

  •  Laufzeit: 6 Stunden / 72 Stunden Stand-By
  • Ladezeit: 4 Stunden

Betriebssystem:

  • Android 2

Schnittstellen (Wireless):

  • WLAN (IEEE 802.11 b/g/n)

Unterstützte Formate:

Audio:

  • MP3, WMA, WAV, APE, FLAC, AAC, OGG

Video:

  • AVI, WMV, MP4, MKV, RM, RMVB, FLV, MOV, 3GP bis zu 1080P

Bild:

  • JPG, BMP, GIF (statisch)
  • unterstützt Flash-Videos
  • AndroidPIT
  • Mini USB-Anschluss
  • USB Host
  • Kopfhörerausgang
  • microSD Kartenfach
    • Loox Tablet
    • USB-Kabel
    • USB Adapter
    • Stift
    • Ladegerät
    • Anleitung

Resistives Display mit geringer Auflösung

Das Display des Loox ist 7 Zoll groß. Die Auflösung beträgt 800 mal 600. Dies ist zwar nicht viel, reicht für die Anwendungen des Loox jedoch allemal. Bei dem Touchscreen handelt es sich nicht wie üblich um einen kapazitiven Bildschirm. Sondern um ein resistives Display. Das bedeutet, dass um einen Tastendruck zu simulieren Druck auf das Display ausgeübt werden muss, und nicht das alleinige berühren ausreicht. Allerdings ist dieser Mechanismus im Odys Loox sehr gut umgesetzt worden.

Hohe Mobilität durch 350 Grammodys loox

Als Herz besitzt Odys‘ Tablet PC einen 1,2 GHz A8 Prozessor. Zusammen mit 512 RAM bilden diese die Rechenkraft des Loox. Ebenfalls mit an Bord ist ein Kartenplatz für eine SD-Karte sowie ein USB-Anschluss. Mit einem Gewicht von unter 350 Gramm schlägt sich das Gerät äußerst gut in Sachen Mobilität.

Ebenso positiv sind die vielen abspielbaren Formate, welches der Tablet PC unterstütz (nachzulesen in der Übersicht). Eine Akkuladung reicht im Schnitt für ungefähr 4,5 Stunden unter Last. Um das Tablet wieder aufzuladen muss man mit 3,5 Stunden rechnen.

Fazit

Zusammengefasst ist das Odys Loox zwar kein äußerst leistungsfähiges Gerät. Allerdings hat es ein unschlagbares Preis- / Leistungsverhältnis. Dieser Tablet PC richtet sich vor allem an Einsteiger. Ebenso finden Nutzer welche nicht vorrangig auf starke Leistung und teure Technik setzten, sondern ein einfaches preiswertes Gerät zum surfen und E-Mail schreiben hier genau das richtige.

Leave A Response »

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen