Galaxy Note 10.1: Samsungs großes Tablet im Handel

Tabletvergleich.at 8. August 2012 4

Samsung Galaxy Note 10.1 1Lang ist es her, seit dem Mobile World Congress in Barcelona Anfang diesen Jahres mussten wir auf das Galaxy Note 10.1 warten. Jetzt nach langem Schweigen, bricht Samsung die Stille und kündigt das Tablet endlich an. Die Besonderheit des Galaxy Note liegt in dem beigelegten S Pen. Damit sind auch handschriftliche Notizen möglich.

Verkaufsstart Mitte August


Seit dem MWC im Frühjahr warten wir gebangt auf die neuesten Kundgebungen bezüglich des Samsung Galaxy Note 10.1 Tablet. Nun mitten im Sommer bricht Samsung das Schweigen und kündigt den sofortigen Verkaufsstart in Deutschland, Großbritannien, Korea und den USA an. In Österreich erscheint das Tablet vorraussichtlich Mitte August. Die Preise liegen für die 16 Gigabyte WLAN Version bei 599€. Die gleich große UMTS-Ausführung kostet mit 689€ genau 90€ mehr. Ebenfalls versprochen wird eine LTE Variante, diese soll jedoch erst später in diesem Jahr folgen.

S Pen zum Zeichnen

Samsung Galaxy Note 10.1 3Das Highlight des Galaxy Note 10.1 ist der mitgelieferte „S Pen“. Dieser speziell für das Note entwickelte Stift, ermöglich das handschriftliche Schreiben sowie Notizen und detaillierte Skizzen. Der Vorteil gegenüber der vorhergehenden Note Version (welche eigentlich ein Riesen-Smartphone ist) liegt in der Größe des 10 Zoll Tablets. So lässt sich die erheblich größere Bildschirmdiagonale wesentlich besser für Geschriebenes und Zeichnungen verwenden.

Mit im Programm des neuen Samsung Tablets sind natürlich speziell für den S Pen zugeschnittene Apps. So kommt von Samsung die Anwendung „S Note“. Damit lässt sich der S Pen in diversen anderen Inhalten verwenden. Dadurch kann man zum Beispiel Notizen in Bildern oder Webinhalten hinterlegen.


Aber auch von außenstehenden Anbietern kommen Apps auf dem Note so richtig zur Geltung. Die vorinstallierten Adobe Photoshop Touch sowie Ideas ermöglichen zum Beispiel einfache und direkte Bildbearbeitung auf dem Tablet. So kann man Fotos leicht und problemlos ausbessern oder diverse Effekte darauf anwenden. Ideas hingegen stellt lediglich ein simples Zeichentool dar. Doch auch abseits des S Pen macht das Note 10.1 eine durchwegs gute Figur. Das Display hat eine Diagonale von 10 Zoll, bei einer Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkten. Als Besonderes extra  lassen sich auf dem Note zwei verschiedene Anwendungen nebeneinander ausführen.

Das starke Innenleben

Im Inneren befindet sich ein 1,4 GHz Quad-Core Prozessor sowie 2 Gigabyte RAM. Die Speicherkapazität liegt versionsabhängig bei 16 bis 64 Gigabyte. Diese lassen sich sogar noch durch eine microSD Karte erweitern. Auf der Gehäuse Rückseite befindet sich außerdem eine 5 Megapixel Kamera sowie eine 2 Megapixel starke auf der Vorderseite.

Samsung Galaxy Note 10.1 2Die Maße werden mit 26,2 x 18 bei einer Tiefe von 0,9 Zentimeter angegeben. Das Gewicht beläuft sich auf leichte 600 Gramm. Die Verbindungsmöglichkeiten sind WLAN mit den Standards IEEE 802.11a/b/g/n. Außerdem gehören Bluetooth 3.0 und GPRS zur Grundausstattung. Je nach Version sind zusätzlich EDGE und UMTS mit HSPA+ vorhanden. Ein Besonderes Schmankerl ist der russische Ortungsdienst Glonass. Das Betriebssystem ist Android 4.0 alias Ice Cream Sandwich. Zwar wurde seitens des Herstellers noch nicht gesagt ob ein Update auf Jelly Bean erfolgen wird, wir sehen dem aber zuversichtlich entgegen.

Das sagen wir:

Das Samsung Galaxy Note 10.1 wird sich als Samsungs stärkster iPad Konkurrent beweisen müssen. Mit dem 1,4 GHz Quad-Core Prozessor haben die Südkoreaner geschafft was der Kalifornischen Konkurrenz nicht mehr möglich war. Allerdings steht das Note dem Markführer in Sachen Auflösung noch einiges nach. Das Hauptargument für das Galaxy Note 10.1 wird aber die Möglichkeit für handschriftliche Notizen sowie die Multitasking-Fähigkeit sein. Obwohl der Marktstart in Österreich etwas später ist, freuen wir uns jetzt schon darauf das Gerät in Kürze in Händen zu halten.

Und du? Sagt dir das neue Samsung Tablet zu? Oder gibt es etwas, dass dich abschreckt? Schreib uns in den Kommentaren!

4 Comments »

  1. zeichnen 8. August 2012 at 10:27 - Reply

    sieht mal nach einer guten Möglichkeit zum zeichnen und für Notizen aus. Sonst gibt es meistens nur die Lösung über einen Stift eines anderen anbieters

  2. vielzuteuer 8. August 2012 at 10:29 - Reply

    also so gut es aus aussieht, 600€ finde ich schon einen ordentlichen Preis. vor allem wenn man sich das Display anschaut, da hättens ruhig ein bisschen mehr draus machen können!

  3. Flavy 8. August 2012 at 10:30 - Reply

    also ich finds echt gut. Könnte sogar etwas sein für mich. Stellt sich die Frage ob das wlan modell reicht oder doch lieber 3G?

    • wlanreicht 8. August 2012 at 10:33 - Reply

      mir persönlich reicht nur wlan. hab derzeit noch ein galaxy der ersten generation und ich nutze umts fast NIE.

Leave A Response »

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen