Apple verlangte 40$ pro Tablet von Samsung

Tabletvergleich.at 13. August 2012 0

Im Patentstreit zwischen Apple und Samsung scheinen weitere Informationen aus den Gerichtsakten hervor. So forderte Apple für die Nutzung ihres geistigen Eigentums 40 U.S.-Dollar pro Tablet von den Koreanern. Damit hätten sie die Apple Lizenzen in ihren Produkten verwenden dürfen.

Im Umkehrschluss hätten die iPad-Hersteller einen Nachlass von 20% gewährt, wenn sie Zugriff auf Samsungs geistiges Eigentum bekommen hätten. Aus den fast zwei Jahre alten Dokumenten, des 5.10.2010 entstammt auch, dass Apple nicht nur Lizenzgebühren für die Android Produkte sondern auch für Telefone unter Windows Phone verlangt. So rechnet der Konzern mit einer Summe von 250 Millionen Dollar, welche ihnen an Lizenzgebühren zustünde.

Die ursprüngliche Initiative für die gemeinsamen Lizenzverhandlungen Anfang August 2010, soll laut eigenen Angaben von Apple ausgegangen sein. So hätten laut Boris Teksler (Direktor für Patentlizenzen von Apple) Steve Jobs und Tim Cook bei Samsung angerufen um über ausgewählte Apple Patente zu sprechen.

Ob damit eine entscheidende Wende zugunsten einer Partei ausfallen wird, bleibt abzuwarten. Dem Anschein nach wird sich der Patentstreit der beiden Großkonzerne aber noch eine Weile fortsetzen.

via cnet

Leave A Response »

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen