Alle iPad 3 Fakten – Apples neues iPad im Überblick

Tabletvergleich.at 8. März 2012 0

Apple iPad 3, das neue iPadMit der Vorstellung von Apples neuestem iPad legt der amerikanische Konzern einen weiteren Tablet PC Meilenstein. Dabei haben sich die meisten vorab Gerüchte bestätigt. Denn das iPad 3 kommt nicht nur mit extrem hochauflösenden Retina Display, sondern auch mit dem neuen Mobilfunkstandard LTE. Einzig beim Prozessor erwartete die Community zu viel, doch auch hier macht das neue iPad 3 einen bleibenden Eindruck.

Atemberaubendes Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel Auflösung

Als erstes Hardwaredetail präsentierte Tim Cook auf der Keynote das Display. Dabei handelt es sich um ein Retina Display mit 2048 x 1536 Pixel Auflösung, ein unübertroffener Wert. Bei einer Bildschirmgröße von 9,7 Zoll bietet das iPad 3 somit 264 ppi (Pixel per Inch). Anders ausgedrückt stellt das Display 3,1 Megapixel dar. Der Bildschirm ist das Glanzstück des neuen iPads.Apples iPad 3 flach auf dem Boden

Starker A5X Prozessor mit Quad-Core Grafiklösung

Die CPU war das am meisten diskutierte Hardwareteil des neuen iPads. Als wahr stellte sich schließlich eine verbesserte Version des alten A5 Chips, der A5X heraus. Dieser bietet zusätzlich eine verbesserte Grafiklösung mit Quad-Core. Dass der Chips trotz zwei Kerne dennoch zu beeindruckenden Leistungen im Stande ist, demonstrierte Tim Cook anhand mehrerer Apps. Hier zeigte der Tablet PC keine Schwächen und spielte ohne Ruckler und mit riesiger Auflösung einwandfrei Spiele und Videos ab.

Apple iPad 3 in der Hand gehaltenAuch die Kamera wurde verbessert. Dabei griff Apple zu einer 5 Megapixel iSight Kamera. Diese besteht aus fünf Glaselementen und einen Infrarot Filter, dadurch sollten wesentlich bessere Bilder als mit dem Vorgänger zu machen sein. Auch auf die Möglichkeit des Tablets 1080p Videos zu machen, weiste Tim Cook extra hin.

Ebenfalls mit im Gerät ist ein Mikrofon, es wurde jedoch nicht bestätigt, dass Siri ebenfalls mit an Bord ist. Allerdings verfügt es über deutsche Spracherkennung.

Apple setzt zukunftsweisend auf LTE

Ein weiteres Highlight ist die LTE-Fähigkeit des neuen iPads. Laut eigenen Angaben betragen die Geschwindigkeiten beim surfen mit HSPA+ 21 Mbit, mit DC-HSDPA 42 Mbit und LTE bis zu 73 Mbit. Hier kommen aber vor allem die Netzanbieter ins Spiel. Nicht überraschend zeigt Apple hier wieder die bekannte Bemühtheit Trendsetter für etwas zu sein. Außerdem wird das iPad um die Fähigkeit einen WLAN Hotspot zu bilden ergänzt. Das iPhone hat diese Möglichkeit bereits, so war es nur eine Frage bis auch Apples Tablet PC dazu in der Lage ist.

Keine Verbesserung verzeichnet die Akkulaufzeit, diese ist wie bei der Vorgänger Version mit 10 Stunden und mit LTE mit 9 Stunden angegeben. Jedoch muss man berücksichtigen, dass die Energie-Anforderung an den stärkeren Prozessor und das leistungsfähigere Display natürlich gestiegen ist.

Von den Maßen präsentiert sich das iPad gefühlt ziemlich wie das Vorgängermodell. Dies ist jedoch durchwegs positiv, denn mit 630 Gramm liefert es einen akzeptablen Wert. Zwar ist es mit 9,4 mm etwas dicker als der ältere Apple Tablet, dies fällt jedoch nur im direkten Vergleich auf.

Das neue iPad 3 ab 479€ im März erhältlich

Zum Schluss noch das wichtigste, der Preis. Apples neues iPad kostet in der 16 GB Version 499$, die 32 GB kosten 599$ und 64 GB gibt es für 699$. In der LTE Version erhöht sich dieser Preis auf iPad 3 mit Halterung629$, 729$ und 829$. Ebenso wurde der Verkaufsstart bekannt gegeben. So erscheint es in Österreich am 23. März, in Deutschland (und den meisten Ländern) bereits am 16. März. Allerdings ist es bereits ab jetzt vorbestellbar.

Zwecks Übersicht die Größen und Preise nochmal übersichtlich:

Größe in GB WLAN ohne LTE mit LTE
16 479€ / 499$ 599€ / 629$
32 579€ / 599$ 699€ / 729$
64 679€ / 699$ 799€ / 829$

 

Als letztes noch das einzige wo uns Apple im Dunkeln gelassen hat: Wie sollen wir das iPad denn jetzt nennen? Denn offiziell heißt es weder iPad 3 noch wie gemunkelt iPad HD. So wird es nur als das neue iPad bezeichnet, was ja eigentlich sehr treffend ist…

Leave A Response »

Durch das Fortsetzen der Benutzung dieser Seite, stimmst du der Benutzung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen einverstanden.

Schließen